MEINE WELT: REISEBLOG

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     JORDANIEN
     MAROKKO
     SYRIEN






Wieder zurück...!

Gerade stelle ich fest, dass ich von hier aus Deutschland wieder einwandfreien Zugriff auf meinen Blog habe.... Die Spinnen die Syrer....

Hier noch schnell eine Rundmail die ich vor einigen Minuten geschrieben habe:

 

Hallo,
Am Mittwochmorgen bin ich nach langer und anstrengender Reise endlich in Hamburg am Flughafen angekommen.
Der Internetblog den ich ursprünglich mal für diese Reise installiert hatte ist mir allerdings bereits nach wenigen Tagen abgeraucht. Leider hatte ich keine Email Adressen bei mir. So kommt es, dass einge von euch, die vielleicht noch die ersten Tage meiner Reise mitverfolgt haben, den Rest nicht mehr haben mitverfolgen können.

Auch wenn ich zu einem abschließenden Reisebericht noch nicht in der Lage bin, kann ich doch sagen, dass sich die Reise in jedem Fall gelohnt hat, dass sie spannend war und dass ich viel erlebt habe.
Dass ich mich nach meiner Heimkehr nicht früher gemeldet habe liegt nur daran, dass ich mir in meinen letzten beiden Tagen in Syrien ein schönes Mitbringsel eingesteckt habe. Salmonellen oder irgendeine Lebensmittelvergiftung.
Eine mögliche Ursache für dieses heftige Unwohlsein, liegt in einer tiefwurzelnden islamischen, vielleicht schon vorislamischen Tradition, die den Islam als wahre Wüstenreligion kennzeichnet. Im Koran heißt es ungefaehr "Für jeden Schluck Wasser, den du an meiner Tür trinkst, trinke ich einen Schluck Wasser im Himmelreich. Deshalb haben manche religiöse Haushalte außen an ihren Häusern einen Wasserhahn in einer Nische angebracht. Meist durch eine zarte Metallkette mit dem Wasserhahn verbunden, steht ein kleiner meist metallener Becher. Jeder, der vorbeigeht, spült den Becher kurz mit etwas Wasser aus und nimmt dann drei tiefe Züge von dem in der Wüste so wertvollen Gut. In der Wüste wohl eine passendere Tradition als in einer Millionenstadt wie Damaskus....
Jedenfalls war der Flug nach Deutschland mehr als nur beschissen. Jetzt immerhin hat sich das Fieber langsam gesenkt und der Verdauungstrakt beruhigt.

Nun endlich wieder "gesund" zurück in Deutschland!

Benjamin

 

7.5.10 16:28
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung